Konstruktionsbüro
Edmund Buscher
Referenzen - Konditionieranlagen - Konditionieranlage JK 6/14

Konditionieranlage JK 6/14

Illustrationen zum Download

Konditionieranlage JK 6/14 im Einsatz

Das Konditionieren mit dem Automat JK 6/14

Die bestehende Maschine ist für kleine und mittlere Bauteilgrößen ausgelegt. Mit ihr wurden sowohl 400 V Steckergehäuseals auch kleine mechanisch stark beanspruchte Teile aus Polyamid und glasfaserverstärkten Kunststoffen erfolgreich konditioniert.

Die Maschine ermöglicht das Konditionieren direkt an der Spritzgussmaschine. Dies ist durch ihre geringe Stellfläche von ca. 1 m2 gewährleistet.

Die Teile werden über ein Band in die Aufgabestation der Maschine gefördert. Im Inneren der Maschine sind sechs Füllrohre kreisförmig angeordnet: ein Füllrohr unter der Aufgabestation, vier als Dampfstationen und eine als Entleerungsstation. Jedes Füllrohr hat eine Aufnahmekapazität von 14 l.
Die Rohre werden je nach Zeitbedarf in die nächste Station getaktet. Der Zeitbedarf muss einmal für jeden Teiletyp ermittelt werden und ist unter anderem abhängig von der Geometrie der Teile, ihrer Wandstärke und dem Füllungsgrad der Rohre.

Beim Weitertakten wird das Förderband über die Maschinensteuerung kurz gestoppt und das neu gefüllte Rohr in die erste Dampfstation gedreht. Hat das Füllrohr alle vier Dampfstationen passiert, wird es über eine Öffnung in der Grundplatte geschoben und die fertig konditionierten Teile fallen nach unten heraus. Das nun leere Rohr gelangt mit dem nächsten Takt wieder unter die Aufgabestation und kann wieder mit Teilen gespeist werden.

Eine externe Aufstellung der Maschine mit Beschickung mittels eines Bunkers ist ebenfalls möglich. Zudem verhindert der Einbau eines Wasserenthärters das Entstehen von Kalkflecken auf den Teilen.

Klare Vorteile durch die Automation

Automatische Beschickung einer  Konditionieranlage JK 6/14
  • Der automatisierte Ablauf bedeutet eine hohe Qualität der Bauteile.
  • Die Verweildauer muss nur einmal ermittelt werden und ist dann immer reproduzierbar.
  • Für unterschiedliche Anwendungen lassen sich unterschiedliche Programme hinterlegen.
  • Das Verfahren der Schnellkonditionierung sorgt für eine erhebliche Zeitersparnis und dadurch für eine Einsparung bei der Lagerkapazität und den Energiekosten.
  • Die Teile sind direkt nach der Behandlung versandfertig oder können weiterverarbeitet werden.
  • Der geringe Platzbedarf lässt eine Aufstellung der Maschine direkt bei der Spritzgussmaschine zu und sorgt dadurch für einen geringen Aufwand beim Handling der Teile.